Unwirksame Bearbeitungsgebühr bei Darlehensverträgen mit Unternehmern

Der BGH hat mit Urteil vom 4.7.2017 (XI ZR 562/15) entschieden, dass die in Darlehensurkunden eines Kreditinstituts für den Abschluss von Kreditverträgen mit Unternehmern enthaltene formularmäßige Klausel "Bearbeitungsentgelt für Vertragsschluss 10.000 EUR" der richterlichen Inhaltskontrolle unterliegt und gem. § 307 Abs. 1, Abs. 2 Nr. 1 BGB unwirksam ist.

 

< zur Übersicht >

Zum Anfang